ASV Eppelheim

Mitglieder-Ehrung 2010

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

„Sportliche Erfolge und Engagement sind unverzichtbar“
 
Großer Ehrungsreigen beim ASV / Sportler und Engagierte ausgezeichnet

Erst gab es Sekt, dann gab es Ehrungen und Präsente: Sportler und ehrenamtlich Tätige standen beim Ehrungssonntag des ASV im Mittelpunkt. In Anwesenheit von Bürgermeister Dieter Mörlein und dem Ehrenvorsitzenden des Vereins, Rudi Wendlandt, wurden die verschiedenen Ehrungen vorgenommen. Umrahmt wurde der Ehrungssonntag, der mittlerweile beim ASV zu einem festen Termin im Jahreskalender geworden ist, mit Musik. Vereinsvorsitzender Heinz Schuhmacher war hoch erfreut über die große Bereitschaft zum Engagement im Verein.

„Wir ehren heute besonders treue Vereinsmitglieder und erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler, die mit ihren Erfolgen auf Kreis- Landes- und Bundesebene dazu beigetragen haben, für ein positives Erscheinungsbild zu sorgen und unseren Verein in den Fokus zu rücken.“ Sportliche Erfolge und Engagement seien für einen Verein unverzichtbar, so der Vorsitzende. „Sport fördert und bildet, lebt vom Teamgeist und lässt neue Freundschaften entstehen.“ Erlebte Erfolge und Niederlagen seien prägend für Kinder und Jugendliche und ein wichtiger Lernprozess fürs spätere Leben. Um Kindern frühzeitig den Zugang zum Sport zu ermöglichen, habe der Verein in den letzten Jahren die Kooperation mit den Eppelheimer Schulen kontinuierlich ausgebaut.

Zunächst wurden durch Heinz Schuhmacher und dessen Stellvertreter Bernd Binsch die ehrenamtlichen Leistungen hervorgehoben. Beide dankten für die langjährige Verbundenheit, die gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit nicht selbstverständlich sei. „Wir können stolz sein, in unserem Verein solche treuen Vereinsmitglieder und Sportler zu haben“, hieß es. Mit Verdienstnadeln in Bronze wurden von der Fußballabteilung Benedetto Barone und Stefan Huber ausgezeichnet. Aus der Abteilung Judo stand diese Ehrung Pierre Butteweg und Arnesa Ibrahimi zu. Die bronzene Verdienstnadel erhielt auch Rosalinde Zeh, Silber ging an Gerlinde Büssecker und Gold an Ursula Gieser. Die drei fleißigen Damen gehören alle der Turn- und Leichtathletik-Abteilung an. Für 50 jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet Willi Bastian, Erika Fein, Dieter Gabler, Otto Rubein, Hans Rühle, Inge Schuhmacher und Karlheinz Walz. Stolze 60 Jahre gehören Herbert Herzog, Anton Partl, Walter Stotz und Willi Treiber dem ASV an.

Im Anschluss konnte Heinz Schuhmacher Sportler und Mannschaften für besondere sportliche Leistungen ehren. In der Fußballabteilung wurde die A-Jugend Staffelmeister und stieg auf in die nächste Spielklasse. Gleiches gelang der E-Jugend. Bei den Volleyballern wurde das „Mixed-Team I“ Vizemeister in der Bezirksklasse und sicherte sich damit den Aufstieg. Ebenfalls erfolgreich waren die Mixed Teams II und III, sie stiegen ebenfalls auf. Freude auch bei der Tischtennisabteilung: die fünfte Mannschaft wurde Meister der C-Klasse und sicherte sich damit klar den Aufstieg. Als neues Angebot für Kinder und Jugendliche wurde die ASV-Party am 27. November im Jugendhaus „Altes Wasserwerk“ genannt. (sg)

Zum Seitenanfang



Bilder von der Mitglieder-Ehrung 2009

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

Zum Seitenanfang



Bericht von der Jahreshauptversammlung 2009

Liebe Vereinsmitglieder,

wie immer beim Jahresbericht stehen die Aktivitäten des vergangenen Jahres im Vordergrund. Unser 120jähriges Vereinsjubiläum 2008 ist schon wieder Vergangenheit. Dennoch war es ein herausragendes, besonderes Jahr für unseren Verein. Mit Stolz schauen wir zurück auf die Höhepunkte und lassen sie noch einmal Revue passieren.
Spiel- und Sportplatzfest mit Ehrungen und musikalischer Unterhaltung hatten den 6. September 2008 zu einem schönen und unterhaltsamen Tag werden lassen. Viele unserer Vereinsmitglieder, Freunde, Bekannte und Sponsoren haben trotz schlechter Witterungsumstände an diesem Tage den Weg zu unserer schön herausgeputzten und mit Blumen geschmückten Sportanlage gefunden.

Der Höhepunkt im Jubiläumsjahr war unser ASV-Ball am 22. November 2008 in der Rudolf-Wild-Halle.
Bei Show, Tanz und Unterhaltung wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Die Mühe der Organisatoren die diese Veranstaltungen über Monate hinweg geplant haben, hat sich gelohnt. Für alles andere waren wir am Ballabend nicht verantwortlich.

Vergangenheit und Tradition sind schöne, erwähnenswerte und unvergessliche Momente im Vereinsleben. Trotz all dem richten sich unsere Blicke ab 2009 wieder verstärkt in die Gegenwart und in die nahe Zukunft.

Mit der Fertigstellung des Geräteraumes im letzten Jahr sind vorerst unsere Baumaßnahmen für die nahe Zukunft abgeschlossen.
Bei unserer mittelfristigen fünfjährigen Finanzplanung wird die Verminderung der Verbindlichkeiten, hervorgerufen durch die Sanierungsarbeiten der letzten Jahre, verstärkt im Vordergrund stehen. Unser Hauptaugenmerk sowie die Unterstützung werden in den kommenden Jahren unseren Abteilungen gehören.

Unvorhersehbare und unaufschiebbare Reparaturarbeiten an unserer Vereinsanlage so der Gaststätte, Kegelhalle, dem Sportplatz, den Umkleideräumen und Sanitäranlagen häuften sich im Laufe des letzen Jahres und verursachten immer wieder hohe Kosten. Hierzu zählen ebenso die steigenden Energiekosten.

Trotzdem ist es gelungen in den Umkleideräumen die Decken im Sanitärbereich mit Feuchtraumpaneelen zu versehen. Kleine, und doch wirksame Verschönerungen.

Die Sanitäranlagen im Gastronomiebereich müssten dringend erneuert werden. Die finanziellen Aufwendungen für diese Baumaßnahme können wir aber mittelfristig nicht bewältigen.

Der einmal jährlich erscheinende ASV-Report hat rechtzeitig zum 120jährigen Jubiläum ein neues und interessanteres Layout erhalten. Der Report wird erstmals in diesem Jahr komplett in Farbe erscheinen. Wir erhoffen uns dadurch eine Steigerung bei den Inseraten und Sponsoren. Die Vereinszeitschrift wird gerade bei Bildern und Fotos anschaulicher und informativer. Neben unserer Homepage mit mittlerweile über 140.000 Zugriffen haben wir hier zwei medienwirksame Steuerungselemente zukunftsweisend ausgestattet und dem heutigen Niveau entsprechend angepasst.
Erstmals seit sechs Jahren sind im vergangen Jahr die Mitgliederzahlen nicht weiter angestiegen. Dies ist kein Grund zur Beunruhigung, zumal im fast abgelaufen 1. Quartal 2009 wieder ein Anstieg von Mitgliedern zu verzeichnen ist. Es gilt hier, neue Akzente zu setzen, um den ASV Eppelheim weiterhin interessant zu gestalten. Wir haben genug Ideen und Visionen und werden diese in den kommenden Monaten versuchen umzusetzen.

In den zurückliegenden Monaten kam es immer wieder zu Gesprächen mit Bürgermeister Dieter Mörlein, den Fraktionsvorsitzenden des Eppelheimer Gemeinderates, den Vertretern der Eppelheimer Schulen sowie den Vereinsvorsitzenden des DJK, TVE, ASV und Firma ÖPP/PPP wegen der Sanierung der Rhein-Neckar-Halle, Ernst-Knoll-Halle und Neubau einer Sporthalle. Die Entscheidungen über die Sanierung und Neubau der Sporthallen für Schul- und Vereinssport sind gefallen. Die Rhein-Neckar-Halle bleibt uns erhalten und zusätzlich wird eine neue Sporthalle gebaut. Die Spielfläche der neuen Halle hat die Größe der Rhein-Neckar-Halle und ist ebenfalls in drei Spielfelder teilbar. Ein zusätzlicher Gymnastikraum wird den Neubau abrunden. Die Fertigstellung soll bis zum Ende des Jahres 2010 erfolgen. Die Sanierung der Ernst-Knoll-Halle und Rhein-Neckar-Halle werde bis 2010 und 2011 abgeschlossen sein.
Nach Fertigstellung und Sanierung bieten sich für den Schul- und Vereinssport in unserer Stadt hervorragende Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten. Erfreulicherweise wurden die Ideen und Vorschläge von den Schulen und Vereinen konzeptionell in die Planungen eingearbeitet.
Wir können zufriedend feststellen, dass seitens der Vorstandschaft die zum Jahresbeginn gestellten Aufgaben im Rahmen unserer Möglichkeiten abgearbeitet bzw. umgesetzt werden konnten.
Unsere finanzielle Situation lässt uns leider wenig Spielraum. Für die Zukunft müssen wir alles daran setzen um die Vereinsarbeit in unseren Abteilungen erheblich zu verbessern.

Wie bei jedem Jahresbericht am Ende meiner Ausführungen, möchten wir uns bei allen Mitgliedern, die uns in der Vergangenheit unterstützt und hoffentlich in der Zukunft weiterhin unterstützen werden, bedanken. Ohne Euer ehrenamtliches Engagement oder Eure passive Mitgliedschaft wäre unsere Vereinsarbeit in dieser Form nicht möglich.

Bei unseren Sportveranstaltungen wurden wir auch im Jahr 2008 von der freiwilligen Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz, Ortsverein Eppelheim, im Sicherheits- und Sanitätsbereich hervorragend unterstützt und begleitet.
Auch hier ein herzliches Dankeschön an beide Organisationen für ihre Präsenz.

Unser Dank gilt ebenso der Stadt Eppelheim mit Herrn Bürgermeister Mörlein und den Gemeinderäten für die Unterstützungen unserer Vereinsarbeit. Gerade die letzten Monate haben gezeigt, dass gemeinsame Treffen bzw. Gespräche für Schulen und Vereine Verbesserungen bringen, die nicht immer einen höheren finanziellen Aufwand nach sich ziehen.

Den Nachbarvereinen DJK und TVE danken wir für die informativen und guten Gespräche. Gemeinsame Interessen und Vorgehensweise der Eppelheimer Sportvereine werden auch in Zukunft unsere Vereinsarbeit prägen.

Liebe Mitglieder vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Interesse am Jahresbericht unseres Vereins.

Heinz Schuhmacher
1. Vorsitzender
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

Zum Seitenanfang



Bilder-Galerie vom ASV-Ball am 22.11.2008

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

Zum Seitenanfang



Bericht von der Jahreshauptversammlung 2008

Jahresbericht 14.3.2008

Liebe ASV-Mitglieder,

wie immer beim Jahresbericht stehen die Aktivitäten des vergangenen Jahres im Vordergrund, wir wollen dennoch heute auch auf aktuelle Geschehnisse eingehen sowie den Blick auf unser 120jähriges Vereinsjubiläum richten.

Über die wichtigsten Maßnahmen wurden unsere Mitglieder durch die Vereinszeitschrift und Vereinshomepage bereits ausführlich informiert. Trotzdem wollen wir heute nochmals punktuell auf diese eingehen.

Der erstmals durchgeführte Ehrungssonntag war ein großer Erfolg
Im Monat Mai wurden über 70 Vereinsmitglieder für ihre 50-, 60-, 70-, 75-jährige Mitgliedschaft zusammen mit den erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern des Jahres 2007 geehrt. Der Ehrungssonntag wird eine feste jährliche Größe in unserem Vereinskalender einnehmen.

Die Kooperationen Schule und Verein konnten ebenfalls ausgebaut und verbessert werden.
Da der Sportunterricht immer mehr in den Schulunterricht eingebunden wird und für Schulkinder durch die Ganztagsschule erst spätnachmittags Zeit für Vereinssport besteht, werden bzw. müssen in der Zukunft noch weitere Kooperationen folgen.

Das Dach der Kegelhalle wurde neu eingedeckt und die Außenseite der Kegelhalle hat einen neuen Anstrich erhalten.

Die Sanierung der Duschräume unserer Kegelhalle wurde im Dezember abgeschlossen.

Der Parkettboden in der Gaststätte und im Nebenzimmer des Vereinsheims wurde neu versiegelt.

Die Pflasterarbeiten rund um unsere Sportanlage und die Beseitigung der Sträucher und Bäume runden unser Bauprogramm des Vorjahres ab.
Die Verschönerungsarbeiten auf unserem Areal werden wir im Laufe diesen Jahres abschließen.

Die Baumaßnahmen haben uns dazu veranlasst, dass wir die vorgesehene Reduzierung der Verbindlichkeiten nicht vornehmen konnten und somit für 2008 keine großen finanziellen Spielräume bestehen.

Unser Ziel muss es sein, in den kommenden Jahren aus energietechnischer und generationsübergreifender Sicht ein Gesamtkonzept -gestaffelt nach Prioritäten- zu entwickeln um mittelfristig einen Teilabbau der Verbindlichkeiten vornehmen zu können.

Abriss, Neubau oder Sanierung der Rhein-Neckar-Halle durch ÖPP haben in den letzten Wochen in unserer Stadt und in den Vereinen für viel Aufregung und hohe Wellen im positiven wie auch im negativen gesorgt.
Anhand der uns gezeigten Baupläne für den Hallenneubau war erkennbar, dass die Kapazitäten und Nutzungsmöglichkeiten der alten Rhein-Neckar-Halle mit ihren vielen Funktionsräumen in der Planung der neuen Halle und der steigende Bedarf der Eppelheimer Schulen für ihren Sportunterricht und der Vereinssport nicht ausreichend berücksichtig wurden. Die Durchführung von Kooperationen zwischen Schule und Vereinen -wäre obwohl erforderlich- nicht mehr durchführbar. Da es bei den geplanten Maßnahmen um eine zukunftsorientierte Lösung für die nächsten 25 Jahre geht, ist es den Vereinen wichtig die Fraktionen und den Bürgermeister auf diese Problematik besonders hinzuweisen.
In den zurückliegenden Wochen wurden viele Diskussionen und Gespräche von den Sportvereinen mit den Fraktionen des Eppelheimer Gemeinderates geführt. Der sachliche Dialog stand hierbei immer im Vordergrund. Da die Stadt Eppelheim wegen der Rhein-Neckar-Halle eine Option bis 31. Juli 2008 vertraglich festgeschrieben hat, besteht dringender Handlungsbedarf damit für die Schul- und Sportstadt Eppelheim die Voraussetzungen für die Zukunft geschaffen werden können.

Vor einigen Tagen haben wir die Baugenehmigung und die Baufreigabe vom Landratsamt und des Badischen Sportbundes für den Anbau des Geräteraumes bekommen. Wir können noch in diesem Jahr für unsere Turn- und Leichtathletikabteilung die lang ersehnten Räumlichkeiten für die Gerätschaften erstellen.

Großereignisse werfen ihren Schatten voraus.
120 Jahre, zwölf Jahrzehnte vom Hand- und Kopfarbeiterverein zum modernen Mehrspartenverein ASV Eppelheim.
Mit dem dritten ASV-Ball am 22. November 2008 in der Rudolf-Wild-Halle werden wir unser Vereinsjubiläum mit einer ausgefallenen Show, Tanz und Unterhaltungsprogramm unter der Beteiligung und Mitwirkung der Abteilungen gebührend feiern.
Zu gegebener Zeit werden wir ausführlich über die Medien unsere Vereinsmitglieder, Freunde, Gäste, Sponsoren sowie die Eppelheimer Bevölkerung über diese Veranstaltung informieren und dazu einladen.

Wir werden heute erstmalig Zahlen, Daten, Diagramme und Statistiken unserer Mitgliederdatei und der Finanzen durch Präsentationen in Power Point über Laptop darstellen. Somit wird vieles anschaulicher, lebendiger, kurzweiliger und informativer.

Zukünftig werden wir noch mehr von unserer Vorstandsarbeit in unserer Jahreshauptversammlung auf diese Art und Weise präsentieren.

Bei aller Freude über weiterhin steigende Mitgliederzahlen und das Interesse an unserem Vereinsangebot bleibt aber auch festzuhalten, dass in manchen Bereichen die Unterstützung bei der Vereinsarbeit durch Mitglieder besser sein könnte. Wir müssen künftig noch mehr versuchen dieses Problem zu lösen. Sonst sind starke Veränderungen unumgänglich.

Sollte die Fußballeuropameisterschaft nochmals einen solchen Boom im Kinder- und Jugendbereich wie bei der Weltmeisterschaft 2006 auslösen, stoßen wir mit unserer Sportanlage an die Grenze der Belastbarkeit unseres Spielfeldes. Trotz Spielgemeinschaft reichen die Kapazitäten der Spielfelder heute fast schon nicht mehr aus. Durch die immer stärker werdenden täglichen Belastungen durch den Trainings- und Spielbetrieb ist die Regenerationsphase der Rasenplätze heute schon nicht mehr gewährleistet.

Wir hatten zwei Studenten in unserem Verein beschäftig und unterstützen das Programm der Stadt Eppelheim im Rahmen der Studiengebühren. Für uns ist es wichtig Studentinnen und Studenten anzusprechen die bereits Mitglieder im ASV sind und somit eine Verbundenheit besteht. Die Studenten waren über insgesamt 120 Stunden bei der Überprüfung der Mitglieder während der Trainingseinheiten, im Kindertraining und bei kleineren Sanierungsmaßnahmen eingesetzt.
Die Maßnahmen sind mittlerweile abgeschlossen.

Am Ende unserer zurückgelegenen und bilanzierenden Ausführungen haben wir vom ASV-Vorstandsteam das Bedürfnis den Vereinsmitgliedern die in den zurückliegenden Monaten mit ihrem Wissen, Können und Engagement in unterschiedlichen Funktionen für einen reibungslosen Ablauf sorgten recht herzlich zu danken. Unser Verein mit seinen engagierten Mitgliedern ist ein bedeutendes Element der gesellschaftlichen Alltagsstruktur und hat einen hohen Stellenwert in unserer Stadt. Die Lebensqualität in unserer Kommune verbessert sich durch unser immer breiter gefächertes Sportangebot der einzelnen Abteilungen.

Vielen Dank der Stadt Eppelheim mit Herrn Bürgermeister Dieter Mörlein und den Gemeinderäten für ihre Unterstützung bei unserer Vereinsarbeit.

Unser Dank gilt auch der freiwilligen Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz, Ortsverein Eppelheim für Ihre Unterstützung und Präsenz bei unseren Sport- und sonstigen Veranstaltungen.

Den Nachbarvereinen DJK und TVE danke ich für die gute Zusammenarbeit.

Liebe anwesenden Mitglieder vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Interesse am Jahresbericht unseres Vereins.

Heinz Schuhmacher
1. Vorsitzender
Mitglieder-Ehrung im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2008
Mitglieder-Ehrung im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2008
Zum Seitenanfang



Jahresbericht 2007

Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Leserinnen, liebe Leser!


Bei Erscheinen unseres ASV-Reports neigt sich das Jahr 2007 langsam aber sicher dem Ende zu. Deshalb wollen wir unsere Vereinsmitglieder -wie immer zu dieser Jahreszeit- über die Aktivitäten der letzten zwölf Monate informieren. Die aktuellen sportlichen Informationen erscheinen mittlerweile über unsere Homepage www.ASV-Eppelheim.de und in den Eppelheimer Nachrichten täglich bzw. wöchentlich. Unseren Abteilungen ist es gelungen ein Netzwerk aufzubauen, in dem sich jeder Interessierte über die Vielfältigkeit in unserem Verein, egal in welcher Form, immer informieren kann. Wir möchten uns an dieser Stelle einmal ganz herzlich bei allen Verantwortlichen in den Abteilungen für die Berichte und Informationen in den zurückliegen Monaten bedanken. Der ASV Eppelheim ist durch ihre tolle Öffentlichkeitsarbeit präsenter und informativer geworden. Öffentlichkeitsarbeit ist ein enorm wichtiger Beitrag zur Weiterentwicklung unseres Vereins.

Unser Verein profitiert momentan vom erfolgreichen Spitzensport in unserem Land. Bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen lösen Europa- und Weltmeisterschaften oft Beigeisterung und Interesse aus. Die steigenden Mitgliederzahlen sind ein Indiz hierfür.

Auf unserer Vereinsanlage sind in den zurückliegenden Monaten weitere Sanierungsmaßnahmen erforderlich gewesen. Nur unter großen finanziellen Belastungen ist es uns gelungen, die nachfolgenden unabdingbaren Maßnahmen durchzuführen:

Das Dach der Kegelhalle wurde neu eingedeckt und die Außenseite zum Sportplatz hat einen neuen Anstrich erhalten

Unsere größte und seit mehreren Jahren geplante Baumaßnahme konnte endlich in diesem Jahr durchgeführt werden. Eindringendes Regenwasser und Sturmschäden, die mehrmals bei der Elektronik, im Parkettboden, an Wänden und Decken Schäden verursachten, konnten somit behoben werden.

Sanierung der Duschräume für die Kegelhalle werden noch in diesem Jahr durchgeführt

Die Nasszellen erhalten eine neue Decke für Feuchträume und die Wände erhalten einen neuen Anstrich. Wie die Dachsanierung wird auch diese Maßnahme wieder von Vereinsmitglieder durchgeführt.

Die Pflasterarbeiten rund um unseren Sportplatz sind ebenfalls fast beendet

In den zurückliegenden Monaten haben wir nochmals Bäume rund um den Sportplatz fällen müssen. Die Pflastersteine wurden entfernt, um den Wurzelbefall von den Bäumen zu beseitigen. Neue Steine sind danach wieder verlegt worden.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgeholfen haben, neben ihren anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten in unserem Verein, diese Maßnahme in den letzten Monaten durchzuführen.

Der Parkettboden in unserer Gaststätte wird neu versiegelt

Starke Beschädigungen am Parkett machen eine Versiegelung der ca. 100 qm großen Gaststätte erforderlich.

Erstmals durchgeführter Ehrungssonntag war ein großer Erfolg

Im Monat Mai wurden über 70 Vereinsmitglieder eingeladen und für ihre 50-, 60-, 70- und 75-jährige Mitgliedschaft in unserem Verein geehrt. Geehrt wurden auch erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler für Meisterschaften auf Kreis-, Landes- und Bundesebene. Weitere Ehrungen gab es zudem für ehrenamtliches Engagement. Besonders erfreulich war die Tatsache, dass fast alle, die eingeladen waren, auch teilgenommen haben.
Es war für uns alle ein unvergesslicher, schöner und unterhaltsamer Sonntagvormittag, in dem die Ehrungen im Vordergrund standen. Viele nahmen auch die Gelegenheit wahr, um sich mit Freunden und Sportkameraden bis in den späten Sonntagnachmittag hinein angeregt zu unterhalten.
Wir waren uns alle einig, dass der Ehrungssonntag eine jährlich feste Einrichtung in unserem Vereinskalender werden muss.

Kooperation Schule und Verein

Die Kooperation stellt ein großes Potential für Vereine und Schulen dar. Durch die schrittweise Einführung der Ganztagsschule werden Kinder und Jugendliche längere Zeit in den Schulen verbringen. Letztendlich wird der Sportunterricht immer mehr in den Schulunterricht eingebunden. Unser Verein ist mit seinen Abteilungen Leichtathletik, Fußball und Judo bereits Kooperationspartner der Theodor-Heuss-Grund-, Haupt- und Realschule sowie des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums. Der Sportunterricht während des Schulunterrichts in der Ganztagsschule wird in naher Zukunft überwiegend durch qualifizierte Übungsleiter von Sportvereinen durchgeführt. Die weitere Entwicklung in diesem Bereich wird von uns beobachtet.

Vorschau 2008

Am Freitag, 14. März 2008 findet unsere Jahreshauptversammlung statt

Hierzu laden wir heute schon alle Vereinsmitglieder recht herzlich ein. Es werden Zahlen, Daten, Statistiken durch Präsentationen anschaulich dargestellt. Wir garantieren Ihnen einen interessanten, informativen und lebendigen Abend rund um unser Vereinsgeschehen.

ASV-Ball am 22. November 2008 in der Rudolf-Wild-Halle

Bereits heute schon möchten wir auf den dritten ASV-Ball am 22. November des nächsten Jahres hinweisen, der ganz im Zeichen unseres 120jährigen Vereinsjubiläums stehen wird.
Show, Tanz und Unterhaltung werden wieder für einen kurzweiligen und stimmungsvollen Abend sorgen. Wir freuen uns heute schon auf schöne und unterhaltsame Stunden mit unseren Vereinsmitgliedern, Freunden, Gästen und Sponsoren.

Verschönerungsarbeiten auf unserer Sportanlage werden 2008 fortgesetzt

Aufmerksamen Sportplatzbesuchern ist es sicher schon aufgefallen, dass in den letzten Monaten auf unserem Areal Verschönerungsarbeiten durchgeführt wurden. Dennoch ist weiteres Engagement erforderlich, um die Sportanlage in einen Topzustand zu versetzen. Bisher haben viele Vereinsmitglieder dabei geholfen. Auf diese Hilfe sind wir auch in Zukunft weiterhin angewiesen.

Dank an die Eppelheimer Sportvereine DJK und TVE

In den Wintermonaten ist der Spiel- und Trainingsbetrieb der Fußballabteilung auf unserem Rasenplatz leider nur mit Einschränkungen möglich. Der Rasenplatz muss sich regenerieren und die Wachstumsphasen beginnen erst wieder im Frühjahr. Damit wir unseren Spiel- und Trainingsbetrieb einigermaßen erfolgreich fortführen können, sind wir auf die Bereitstellung der Sportplätze des TVE und der DJK angewiesen. Für dieses Entgegenkommen möchten wir uns an dieser Stelle bei den Verantwortlichen recht herzlich bedanken.

Ihnen, liebe Mitglieder/-innen und Reportleser/-innen, wünschen wir eine schöne Adventszeit und viel Glück im neuen Jahr, vor allem Gesundheit. In der Hoffnung, dass wir uns nach einem erfolgreichen Jahr 2007 weiterhin über so manchen sportlichen Erfolg in unseren Abteilungen freuen dürfen, blicken wir der Zusammenarbeit in den kommenden Monaten erwartungsvoll entgegen. Wir bedanken uns gleichzeitig bei allen Ehrenamtlichen für ihr vorbildliches Engagement im zu Ende gehenden Jahr 2007.

Ein Dankeschön auch an Herrn Bürgermeister Dieter Mörlein und die Stadt Eppelheim, den Gemeinderat und unsere Sponsoren. Ohne ihre Unterstützung wäre in unserem Verein vieles nicht möglich.

Herzlichst Ihr

Heinz Schuhmacher
1. Vorsitzender

Zum Seitenanfang



Ehrungssonntag beim ASV Eppelheim / Langjährige Mitglieder und erfolgreiche Sportler geehrt

Die Vorstandschaft des ältesten Eppelheimer Sportvereins hatte zu einem ganz besonderen Termin in ihr ASV-Clubhaus eingeladen. Erstmals wurde ein „Ehrungssonntag“ durchgeführt, an dem alle Mitglieder mit mehr als 50 jähriger Vereinszugehörigkeit und erfolgreiche Sportler gemeinsam geehrt und zu Sekt und Häppchen eingeladen wurden. Das feierliche Ambiente mit Musik von Michaela Günther und Ernst Wolf an der Querflöte gefiel dem Vorsitzenden Heinz Schuhmacher ausgesprochen gut. „Dieser Termin soll in unserem Vereinskalender zu einer festen Größe werden“, zeigte er sich überzeugt. In seiner Ansprache lobte er die Vielzahl treuer Mitglieder des ASV. „Eine jahrzehntelange Verbundenheit zu einem Verein ist nicht selbstverständlich und jedem einzelnen Mitglied hoch anzurechnen“, erklärte Schuhmacher. Allen voran konnte er zusammen mit seinen Stellvertretern Bernd Binsch und Karin Schneider für stolze 75 Jahre ASV-Treue Fritz Gabler und für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit Ehrenmitglied Heinrich Stephan ehren. Auf 60 Jahre Mitgliedschaft brachten es Ehrenvorsitzender Rudi Wendlandt, sowie Heinrich Zimmermann, Liesel Zeh, Werner Seifert, Fritz Schmitt, Hans und Georg Rühle, Günther Retzbach, Christa Reichenbach, Matthias Pieper, Else Leibrecht, Rolf Krambs, Rudi, Manfred und Heinz Hester, Karlheinz Hepp, Theo Fießer, Hans Böhm, Willi Schuhmacher, Elko Olbert, Hilar Erbach, Heinrich Vierling, Walter und Günther Stotz, Hermann Schuhmacher und Emil Fath. Seit fünf Jahrzehnten gehören Werner Hecker, Inge Wüst, Marliese Becker, Wolfgang Exel, Heinz Förster, Rolf Günther, Jakob Rühle, Rainer Zimmermann, Rudolf Erbach, Heinz Ross, Robert Wiedmaier und Manfred Wolf dem ASV an. Neben den Vereinstreuen seien die Sportler ein weiterer wichtiger Bestandteil des Vereins, erklärte Schuhmacher. „Sie sind unsere Gegenwart und unsere Zukunft.“ Ihnen und ihren Trainern dankte er für ihren sportlichen Fleiß und ihren Ehrgeiz, den Verein bei Kreis-, Badischen-, Landes- und Deutschen Meisterschaften bestmöglich zu vertreten. Von der Abteilung Judo wurden für ihre Erfolge Sabrina Butteweg, Timon Kuntz, Boris Trupka und Sven Lebküchner mit Urkunden und Präsenten geehrt. Bei den Leichtathleten waren dies Franziska Haas, Julian Otchere und Ayca Bicer. Von der Abteilung Ringen wurden Jessica Schell, Sandro Pagliara, Manuel Engel, Steffen und Patrick Goth und Dominik Beck ausgezeichnet. Erfolgreich war auch die Abteilung Volleyball mit Bernd Binsch, Andrew Burton, Jürgen Jülg, Gerd Neureither, Bernhard Sälzler, Marcel Schneider, Sascha Warzel, Kristin Domsz, Juliane Dziomba, Simone Günther, Stefanie Kohlmann, Andrea Renz, Karin Schneider und Marion Werner. Den Ehrungssonntag nutzte Schuhmacher, um aus der Abteilung Fußball mit dem 16 jährigen Dennis Geschwill den jüngsten Schiedsrichter des ASV Eppelheim vorzustellen. Nachdem dieser im letzten Jahr den Schiedsrichterlehrgang als Prüfungsbester abschließen konnte, sei er seither für den ASV bei Fußballspielen in der gesamten Region als Schieds- und Linienrichter im Einsatz.


Zum Seitenanfang



Baumfällarbeiten ASV Sportplatz...


Auf dem ASV Sportgelände werden zur Zeit Baumfällarbeiten durchgeführt. Dies wurden nötig, da die Wurzeln der Bäume auf den Sportplatz besonders auf die Laufbahn übersiedelten. Bitte achten Sie alle auf die vorübergehende Baustelle.

Zum Seitenanfang